Über die Paderborner Puppenspiele

Wie alles begann…

Natürlich hat Robert Husemann als Kind mit drei Jahren seine erste Puppenbühne bekommen, aber richtig begonnen hat alles 1993 mit der ersten Aufführung des Feuerwehrkaspers beim Tag der offnen Tür auf der Feuerwehr Paderborn.

Feuerwehrkasper

Es folgte die Gründung der ersten Jugendfeuerwehr-Puppenbühne in Paderborn und 1994 die Ausbildung bei dem Paderborner Puppenspieler Trixini.
Schnell entstand eine Erfolgstory, denn die Nachfragen waren riesig und es gab viele Nachahmer aus den Reihen der Feuerwehren im ganzen Bundesgebiet.
Husemann übernahm die Ausbildung, schrieb ein Handbuch “Handpuppenspiel in der Brandschutzerziehung” (siehe unter “Lehrmaterial” in der Linkliste) und es gab 22 weiteren Gründungen von Feuerwehr-Puppenbühnen im ganzen Bundesgebiet.
1997 wurde dieses Engagement mit der Preisverleihung “Die Brandschutz 1” des Deutschen Feuerwehrverbandes gewürdigt und im Jahr 2000 vom Landesfeuerwehrverband NRW bei der Interschutzmesse in Augsburg präsentiert.
Über 700 malx spielte Husemann bis 2003 selbst den Feuerwehrkasper für den Bereich Brandschutzerziehung im ganzen Kreisgebiet, aber auch in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Wuppertal, Bonn, Saarlouis, ….
(mehr zum Feuerwehrkasper unter: Paderborner-Jugendfeuerwehr-Kaspertheater)

Gründung der Paderborner Puppenspiele

Im Jahr 1998 gründete Robert Husemann die Paderborner Puppenbühne und organisierte im Jubiläumsjahr der Sparkasse Paderborn die ersten Vorstellungen mit der Knax-Puppenbühne.
Im darauffolgenden Jahr entstand in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde Paderborn ein neues Knax-Puppenbühnen-Projekt im Bereich Gewaltprävention.
Kindern Mut zumachen sich nicht erpressen zu lassen, war das Ziel und bis heute finanziert die Sparkasse Paderborn-Detmold Grundschulen in ihrem Geschäftsgebiet diese Vorstellung der Knax-Puppenbühne mit den beliebten Comic-Figuren aus dem Knax-Club. (siehe unter: Spielplan/Alle Stücke/Kiki unter Räubern)

Seit April 2001 haben die Paderborner Puppenspiele in der Kulturwerkstatt Paderborn ein Zuhause gefunden.
Nicht nur das wöchentliche Familienprogramm findet sehr guten Zuspruch, auch die Abendveranstaltungen „Figurentheater bei Kerzenschein“ für Erwachsene und Eltern in Begleitung ihrer Kinder, erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Mit der Verleihung der “Kulturnadel der Stadt Paderborn” wurde dem Puppenspieler Robert Husemann im Jahr 2011 die wohl größste Überraschung seiner künstlerischen Laufbahn bereitet. Ein ganzer Abend im Rathaus mit viel Prominenz, vielen guten Worten guter Life-Musik und einem üppigen Büffet, …. (mehr unter: Kulturnadel der Stadt Paderborn 2011)

Das Jahr 2016 ist also ein kleines Jubiläum
Seit 15 Jahren gibt es unser regelmäßiges Puppenspielprogramm in der Kulturwerkstatt.
Über 500 Vorstellungen wurden seit 2001 in der Kulturwerkstatt durchgeführt (durchschnittlich 33,5 Vorstellungen pro Jahr).
Mit inzwischen 25 verschiedenen Inszenierungen für die Familienvorstellungen am Samstagnachmittag und 6 verschiedenen Veranstaltungen für das Abendprogramm bieten wir für ein privat finanziertes Amateur-Figurentheater ein sehr vielfältiges Angebot mit zunehmenden Anteil von Marionetten-Inszenierungen.